Theodores Tagebuch

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Syrith's Blog
   Bloody Pleasure
   Faith Blog





http://myblog.de/theodore

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Dies ist das virtuelle Tagebuch des Rollenspielcharakters Theodore Nott. Alles ist reine Fiktion, Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen oder Situationen sind nicht nicht beabsichtigt.

Theodore Nott and all associated characters and concepts are copyright © J.K. Rowling, Bloomsbury, Scholastic, Warner Bros., etc.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Name: Theodore Xavier Nott
Rufname: Theo
Haus: Slytherin
Geburtstag: 16.04.1981

Geschlecht: männlich
Haare: kurze, wirre, schwarze Haare
Augen: blaugrau
Aussehen: schlank, sehnig, ca 175 groß

Charakterzüge: stur, dickköpfig, durchsetzungsfähig, loyal seinen Freunden gegenüber, fühlt sich oft einsam und minderwertig, was er mit Herablassung und Arroganz gegenüber anderen kompensiert

Gesinnung: Todesser
Lebensziel / Traum: Darüber ist er sich selbst noch nicht im klaren
Vorlieben: Quidditch, fliegen, reiten, Zaubertränke, Flüche, Luxus, seinen Onkel
Abneigungen: Muggelgeborene, Muggel, Auroren, Frauen, Feinde des Dunklen Lords
Schwächen: leicht beeinflussbar, hat durch seine Erziehung ein sehr eindimensionales Weltbild, er glaubt so ziemlich alles, was ihm sein Vater erzählt, ziemlich verwöhnt

Besondere Kennzeichen: trägt das Dunkle Mal auf dem linken Unterarm, kann Thestrale sehen

Familie: Sohn von Graham und Faye Nott, geb. Montague, Onkel Simon Montague
Zaubertier: Ein Frettchen names Huxlee

Vergangenheit: Theos Eltern waren beide Todesser, seine Mutter kam zwei Jahre nach seiner Geburt bei einem Angriff durch Auroren ums Leben. Sein Vater hat danach nicht wieder geheiratet und seinen Sohn auf dem riesigen Familiensitz der Notts alleine auf gezogen. Sein Erziehungsstil war sehr autoritär, streng und konservativ, Freunde hatte Theo bis zu seiner Schulzeit nicht und auch in Hogwarts fiel es ihm schwer, Freundschaften zu schließen.
Theo glaubt fest an die Doktrin Voldemorts, da er es nicht anders kennt und gelernt hat, dass alles, was nicht reinblütig ist, minderwertig ist.
Er ist seid seinem 5ten Jahr Jäger im Quidditchteam.
Zu seinem 17ten Geburtstag erhielt er das Dunkle Mal und wird seid dem von seinem Vater in den Dunklen Künsten ausgebildet. Im folgenen Schuljahr wurde er Schulsprecher.



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung